Unsere Ausflüge und Lehrausgänge

Progetto "Carabinieri"

 In maggio gli alunni di 4/5 classe di  Anterselva di Sotto con l'insegnante di italiano hanno fatto visita ai Carabinieri di Dobbiaco nell'area dell'aereonatica Militare.

I Carabinieri hanno mostrato ai bambini attrezzature, armi, auto, e mezzi di lavoro.

Il corpo della Cinofila ha mostrato ai bambini un' esercitazione con  cani addestrati.

Dal cielo è arrivato un elicottero dell'Arma da Bolzano , atterrato i bambini sono saliti per vedere la postazione e i posti a sedere.

Il corpo della scientifica ha mostrato ai bambini come prendere impronte digitali e analizzarle.

È stata proprio una bella giornata.


Besuch bei der Feuerwehr

Anna probiert den Mantel des Feuerwehrmannes an.
Dieser Mantel ist doch etwas groß für mich!

 

 

 

Im November durfte unsere Schule die Feuerwehr in ihrer Halle neben dem Pausenhof besuchen. Dabei erklärten uns die Feuerwehrmänner, welche Geräte und Ausrüstung sie verwenden und wie sie einen Brand löschen.

 

Wir durften auch die Mäntel und Helme anprobieren und uns die verschiedenen Bereiche der Halle, wie z.B. die Zentrale, genau anschauen. Im Freien zeigten uns die Männer, wie ein Feuer gelöscht wird. Die Schülerinnen und Schüler versuchten das Löschen mit den verschiedenen Geräten selbst und hatten auch großen Spaß dabei.

Am Ende durften alle eine Runde mit dem Feuerwehrauto fahren.

 

Vielen Dank an die Feuerwehr von Antholz Niedertal für die interessanten Erklärungen und den tollen Lehrausflug!


Herbstausflug zur Steinzger Alm

 Am Freitag, 21. 09.2018 fand unser Herbstausflug an einem sonnigen Vormittag statt.

Wir fuhren mit dem Bus zum Antholzer- See. Plötzlich sprang eine schwarze Kuh vor unseren Bus. Der Busfahrer musste anhalten und so konnte die Kuh die Straße überqueren. Dann fuhren wir weiter.

Als wir angekommen waren, stiegen wir aus. Wir wollten auf die Steinzger Alm wandern. Dazu mussten wir einen sehr steilen Weg hoch gehen. Nach einer Weile sahen wir die Almhütte. Dort aßen wir unsere Jause. Von der Wirtin bekamen wir sogar noch einen leckeren Kuchen.

Gegen 11 Uhr wanderten wir zurück. Dabei staunten wir wie der Antholzer- See in der Sonne schön glitzerte. Müde und zufrieden kehrten wir nach Hause zurück.

                                                                                                                                                                                                                      Xenia und Sophie