Unsere Projekte und Projekttage

Wahlpflichttag: Antholz früher und heute

Am 16. Oktober fand für die Schülerinnen aus Antholz Niedertal und Mittertal ein Wahlpflichtprojekttag zum Thema "Antholz früher und heute" auf dem Gruberhof in Antholz Mittertal statt. Dieser wurde gemeinsam mit den Bäuerinnen des Antholzertals organisiert.

 

Bei verschiedenen Stationen erlebten die Kinder hautnah, wie früher auf dem Bauernhof gearbeitet wurde und bäuerliche Begriffe aus dem antholzer Dialekt wurden neu entdeckt. Neben einem alten Reisigbesen, der selbst von Hand gebunden wurde, stellten die Kinder ein Kräutersalz und einen Teebeutel her. Sie erkundeten den Stall und Stadel und versuchten selbst Butter herzustellen, außerdem lernten sie das Backen von Waffeln ohne Strom auf einem sehr alten Waffeleisen. Während der Pause wurden die Kinder von den Bäuerinnen mit bäuerlichen Spezialitäten, wie Niggilan, Ziechkropfn und Kuchen, verwöhnt.

 

Für die Kinder war es ein sehr spannender Tag, an dem sie viel gelernt, entdeckt und erfahren haben, was sie mit großer Begeisterung weitererzählten.


Wahlpflichttag: Schmugglersteig

 

Im Rahmen des Wahlpflichtbereichs werden die Kinder von Antholz Niedertal und Mittertal in diesem Schuljahr mehrere Projekttage zum Thema des Vorjahres "Antholz früher und heute" durchführen.

 

Der erste Projekttag führte die Kinder auf die Spuren der Schmuggler und zwar auf den Schmugglersteig am Staller Sattel.

Gemeinsam mit kundigen Führern des AVS gingen die Kinder der 3. / 4. und 5. Klasse vom Antholzer See aus zum Staller Sattel. Dabei erfuhren sie viel über die Schmuggler, die Waren die geschmuggelt wurden, aber auch über die Gefahren, die es für die Menschen früher gab.

Am Staller Sattel angekommen kamen auch die Schülerinnen der ersten Klasse dazu, welche sich in der Schule anhand eines Bilderbuchs mit diesem Thema auseinandergesetzt hatten. Die Kinder durften das alte Grenzhaus erkunden und gingen dann gemeinsam wieder zur Schule zurück.

 

Insgesamt war es für alle ein sehr lehrreicher Tag, der viele Kinder zum nachdenken über die Geschichte ihres Dorfes angeregt hat.